«Ruka Triple»: Gesamtsieg für Johannes H. Klaebo - Dario Cologna auf 17. Rang

FIS Weltcup in Ruka (FIN)

Dario Cologna stürmt nach vorne (Foto: NordicFocus)

(MSch) Alles sah zu Beginn des abschliessenden Verfolgungsrennens nach einer klaren Entscheidung zu Gunsten von Johannes H. Klaebo aus. Doch nach Rennhälfte bildete sich eine Spitzengruppe. Am Ende setzt sich der Norweger Johannes H. Klaebo auf der Ziellinie knapp vor Martin J. Sundby (NOR) und dem erstaunlichen Alexander Bolshunov (RUS) durch.

 

 

Dario Cologna mit 4. bester Laufzeit!

Dario Cologna zeigt mit seinem heutigen Auftritt, dass seine aktuelle Verfassung besser ist als das Resultat von gestern zeigt. Er läuft ein offensives und animiertes Rennen und erreicht mit der 4. besten Laufzeit den 17. Gesamtrang. Jonas Baumann läuft wieder einen soliden Wettkampf und erreicht den 24. Gesamtrang. Auch Roman Furger (15. Laufzeit!) und Livio Bieler (49. Laufzeit) zeigen beim ersten Weltcupwochenende ihre gute Verfassung auf.

 

 


Martin J. Sundby, Johannes H. Klaebo und Alexander
Bolshunov (vlnr) / Foto: NordicFocus

 

 

Resultate

 

Herren, Verfolgung 15 km – Skating (& Gesamtwertung Ruka Triple)

1. Johannes H. Klaebo (NOR)

2. Martin J. Sundby (NOR) + 0.4 Sek.

3. Alexander Bolshunov (RUS) + 1.0 Sek.

 

 

17. Dario Cologna + 34.2 Sek.

24. Jonas Baumann + 1:01.3 Min.

41. Roman Furger + 2:40.7 Min.

59. Livio Bieler + 3:47.1 Min.

 

 

Rangliste:

https://data.fis-ski.com/dynamic/results.html?sector=CC&raceid=29788


publiziert: 26.11.2017